2. Felix die Katze

Hören Sie zu oder lesen Sie den Text darunter

Wer war der erste Fernsehstar?

Felix die Katze - Der erste echte Star!

 

Felix erlangte in den späten 1920er Jahren Bekanntheit im TV, als der amerikanische Telekommunikationsriese, die RCA (Radio Corporation of America), ihn als Testobjekt für seine Fernsehforschung verwendete. Um die Bilder für die Kamera sichtbar zu machen, war es notwendig sehr starke Leuchtmittel zu benutzen. Die Lampen, mit dem ein Motiv in den 20er Jahren beleuchtet wurde, waren allerdings zu heiß, als dass ein Mensch es aushalten konnte. Daher war die Verwendung eines unbelebten Objekts die einzige Option.

 

Die Ingenieure kauften daher diese Pappmaché-Figur von “Felix” im berühmten Spielwarengeschäft “F.A.O. Schwarz” in New York City, in der 5th Avenue, für ihre eigenen Büros im Rockefeller Center. Leider fiel Felix oft von seinem Plattenteller, was seinen „unvollkommenen“ Zustand erklärt. Zuerst verlor er seinen Schwanz und dann seinen Kopf, der allerdings wieder mit einem drumstick befestigt wurde.

 

Im Jahr 1928 strahlte die RCA Felix zum ersten Mal live vom RCA labor im Van Cortlandt Park aus. Später ehrte die RCA sein Andenken, indem sie sein Bild 1939 bei der ersten kommerziellen Fernsehsendung im Vorfeld der offiziellen Enthüllung des Fernsehens auf der New York Worlds Fair ausstrahlten. So wurde Felix die Katze zum ersten Star des Fernsehens!

 

Vor seinem Fernsehdebüt war er in vielen Zeichentrickfilmen im Kino zu sehen. Die erste Serie wurde von Otto Messmer entworfen und spielte von 1920 bis 1928. 1936 feierte die lebenslustige Katze mit drei Kurzfilmen ein Comeback. Einige Jahre später im Jahr 1960 wurde eine neue Serie für das Fernsehen produziert, in der erstmalig Felix’ magische Trickkiste enthalten war.

 

Felix' letzter Auftritt fand 1991 im Ed Sullivan Theatre in New York City im Rahmen der ersten Demonstration des hochauflösenden Fernsehens in der USA statt.